Suche
  • Miriam

Wie kann ich das Zungen-R üben?

Das Zungen-R wird auch "stimmhafter alveolarer Vibrant"oder "Frullato" genannt, was aber für die meisten von uns eher in die Kategorie "unnützes Wissen" fallen dürfte.

Wie man es richtig rollen kann, erkläre ich oft im Gesangsunterricht oder Stimmtraining. Damit auch Du es zu Hause üben kannst, gibt es heute ein Video zum Zungen-R.


In manchen Dialekten oder Sprachen sind die Leute fein raus - da wird das "R" ohnehin überwiegend mit der Zungenspitze gebildet. In anderen Regionen lernt man von Beginn an, es hinten im Rachen zu sprechen.


Im klassischen Gesang bevorzugt

Im klassischen Gesang wird das Zungen-R bevorzugt, denn es trägt dazu bei, den Klang nach vorne zu bringen und sorgt für mehr Raum in Rachen und Mundhöhle.



https://www.youtube.com/watch?v=4AunySGDZwo


Zum Mutmachen: Ich selber konnte es früher auch nicht! Mit ein bisschen Übung und Geduld habe ich es aber gelernt. Und wenn es gar nicht klappt, dann gibt es noch die "Schummelversion", nämlich ein genuscheltes "L". Wenn Du das geschickt einsetzt, hört man keinen oder kaum einen Unterschied.


Und hier ein bisschen Übe-Material:


Zum Sprechen

Dreihundertdreiunddreißig riesige Reiter ritten dreihundertdreiunddreißigmal um das große runde Rothenburger Rathaus.


Die Katze tritt die Treppe krumm, die Katze tritt die Treppe krumm, die Katze tritt die Treppe krumm...


Zum Singen

Beide Arten von "R" kannst Du gut zum Einsingen benutzen, als Alternative zum Lippenflattern.

Du kannst kleine Skalen oder ganze Lieder rauf und runter rollen. Das hilft Dir, den Atem gleichmäßig strömen zu lassen und die Luft gut zu dosieren. Wenn Du eine Hand auf den Bauch legst und eine an den unteren Rippenrand, kannst Du auch gut beobachten, was Dein Körper dabei macht. Nutze das Gefühl danach auch, wenn Du wieder mit Text singst.

Außerdem hast Du Deine Zunge "unter Kontrolle", denn wenn sie mit dem "R" beschäftigt ist, kann sie nicht gleichzeitig in den Hals rutschen und den Klang behindern.


Achtung: Bei Problemen lieber lachen als ärgern ;-) Lachen ist gut fürs Zwerchfell, während man bei Ärger dazu neigt, den Bauch festzuhalten. Und das ist nun wirklich Gift für die Stimme...


Das Video und den Artikel kannst Du gerne teilen. Ich freue mich, wenn ich möglichst vielen helfen kann, stimmerfolgreich zu sein!

Wenn Du Fragen rund um singen, sprechen oder auftreten hast, Gesangsunterricht, Stimmtraining oder -Coaching suchst, dann meld Dich gerne.

201 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen