Suche
  • Miriam

Einsingen: Mit diesen einfachen "Corona-Übungen" schaffst Du es locker alleine!

Jedes Stimmtraining und jeder Gesangssunterricht beginnt mit dem Aufwärmen der Stimme. Schließlich haben wir es mit Muskeln zu tun - und welche Läuferin oder welcher Tänzer würde jemals "kalt" starten?!

Damit es nicht langweilig wird, denke ich mir immer wieder Abwandlungen gängiger Übungen aus, und so habe ich mir diesmal unseren Pandemie-Wortschatz vorgeknöpft. Vielleicht senkt das unser Stresslevel, wenn wir zukünftig "Lockdown", "Astra Zeneca" und "Corona" in gesungener Form abspeichern ;-)



Stimmtechnisch sind das günstige Worte, denn die Vokale "a" und "o" (besonders in der offenen Variante) empfinden die meisten als angenehm beim Singen. Zum "i" komme ich gegen Ende des Videos, so wie die "Impfung" und der damit verbundene "Pieks" auch erst im Pandemie-Ablauf später auftauchten.

Und nun möchte ich Dich ermuntern und ermutigen, Dir und Deiner Stimme die 10 Minuten Aufwärmen zu gönnen, denn wer rastet, der rostet, und das wäre doch schade!


Übrigens: Zur Ergänzung der Einsing-Übungen empfehle ich die Artikel

https://www.stimm-erfolg.de/post/hohe-toene-wie-der-untere-ruecken-deine-stimme-unterstuetzt


https://www.stimm-erfolg.de/post/hohe-toene-singen-wie-der-stimmsitz-dir-hilft


https://www.stimm-erfolg.de/post/hohe-toene-singen-ist-wie-treppensteigen-lass-unten-stehen-was-du-nicht-unbedingt-brauchst


und natürlich das Video zur "Bauchatmung".


Viel Spaß und natürlich StimmErfolg!

988 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen